Bericht: Gedenkkundgebung

Im Widerstand zur Verteidigung von Rojava gab und gibt es viel Solidarität, Mittwoch Abend waren wir wieder gemeinsam auf der Straße, diesmal wollten wir einen Rahmen schaffen, um den in Rojava Gefallenen zu gedenken.

Bericht 17. November: „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“

Unter dem Motto „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“ versammelten sich zahlreiche InternationalistInnen und Antimilitaristinnen zum lautstarken Protest. Der heutige 17. November ist der offizielle Volkstrauertag. Dies nimmt die Bundeswehr zum Anlass im Stuttgarter Neuen Schloss prunkvoll bei Schnittchen und Sekt den toten deutschen Soldaten aller Kriege … Mehr Bericht 17. November: „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“

#RiseUp4Rojava – SPD – Zentrale besucht

Heute waren wir als Teil von „Riseup4Rojava Stuttgart“ bei der SPD Zentrale in Stuttgart. Mit unserem Besuch wollten wir auf den Angriffskrieg der Türkei auf Rojava aufmerksam machen aber auch die Mitschuld der SPD an diesem Krieg aufzeigen. Nachdem wir uns Zugang verschafft hatten, ließen wir ein Transpi aus der SPD Zentrale hängen mit der … Mehr #RiseUp4Rojava – SPD – Zentrale besucht

Samstag: Hinein in den internationalistischen Jugendblock

Der Angriffskriegs der Türkei auf Rojava wird weitergeführt. Täglich werden die SDF, YPG und YPJ sowohl vom Boden als auch aus der Luft angegriffen. Mit dabei deutsche Logistik und Panzer, die die Türkei und deren dschihadistischen Söldner in ihrem Krieg unterstützen. Unsere Antwort auf diesen Angriffskrieg ist unsere Solidarität mit Rojava. Kommt am Samstag, 09.11. … Mehr Samstag: Hinein in den internationalistischen Jugendblock

#NeHêle – Lass es nicht zu! Die Revolution in Rojava verteidigen – Angriffskrieg und Besatzung stoppen!

Seit dem 9. Oktober führt das NATO-Land Türkei einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die basisdemokratische Selbstverwaltung im Nordosten Syriens, genannt Rojava. Unterstützt durch die USA, Russland, Deutschland und die NATO zielt die Invasion darauf ab, die revolutionären demokratischen Errungenschaften in Rojava zu vernichten. Millionen KurdInnen, aber auch AssyrerInnen, EzidInnen, ArmenierInnen und AraberInnen sollen dafür vertrieben werden. … Mehr #NeHêle – Lass es nicht zu! Die Revolution in Rojava verteidigen – Angriffskrieg und Besatzung stoppen!

Kriegsprofiteur Daimler blockiert #RiseUp4Rojava

Im Rahmen des #RiseUp4Rojava-Aktionstags zur Thematisierung der Wirtschaftskooperation zwischen Deutschland und der Türkei haben wir heute in Stuttgart eine kurzweilige Blockade der Daimler Konzernzentrale und des Mercedesmuseums durchgeführt. Circa 30 Menschen beteiligten an den beiden Blockaden. Trotz einem höchst übermotivierten Securitymitarbeiter und bereitstehender Polizei und Werksschutz führten wir unsere Aktion wie geplant durch. Mit Flyern, … Mehr Kriegsprofiteur Daimler blockiert #RiseUp4Rojava

Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin

Am morgen des 18. März eroberte die türkische Armee und dschihadistische Banden Afrin – Stadt. Die KämpferInnen und Kämpfer der YPG/YPJ zogen sich mit den ZivilistInnen zurück, um diese vor Angriffen zu schützen. Dennoch wurde ein Flüchtlingskonvoi bombardiert und vermutlich über 300 Menschen starben. Dies war der Grund für eine spontane Demonstration durch die Stuttgarter … Mehr Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin

Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen

Auch am heutigen Sonntag kamen in Stuttgart tausende Menschen zusammen, um gegen die Angriffe und den Einmarsch der türkischen Bodentruppen nach Afrin zu protestieren. Das türkische Militär hat Afrin-Stadt mittlerweile fast umzingelt. Seit heute Morgen werden konstant Luftangriffe geflogen und auch am Boden liefern sich beide Seiten erbitterte Kämpfe. GenossInnen und FreundInnen aus den weiteren … Mehr Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen

Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen!

700 DemonstrantInnen kamen heute, am 10. März, um 20:30 zu einer spontanen Solidaritätsdemonstration mit Afrin am Stuttgarter Hauptbahnhof zusammen. Nachdem die türkische Armee ihre Angriffe auf Afrin in den letzten zwei Tagen schon intensiviert hatte, rückte sie heute bis an die Stadtgrenzen Afrins vor. Mittlerweile greift die Türkei Afrin-Stadt auch mit der Luftwaffe an.