Café International am 27. September mit Hintergründen zum Erdoganbesuch in Deutschland

Am 28. und 29. September kommt Erdogan auf Staatsbesuch nach Deutschland. Während er am 28. in Berlin ist und bei Gesprächen mit Merkel und co. versucht die deutsch-türkische Partnerschaft weiter auszubauen, eröffnet er am 27. die neue Ditib Moschee in Köln. An beiden Tagen sind Proteste angekündigt.

Doch warum besucht Erdogan gerade jetzt Deutschland? Diese Frage wollen wir gemeinsam bei einem Café International am 27. September klären. Bei gemütlicher Atmosphäre wird es zunächst einen kleinen Input und dann Raum für Diskussionen geben.

 

Kommt vorbei und bringt eure FreundInnen mit!

Advertisements

Erdogan not welcome – Proteste in Berlin (WICHTIG, TERMINÄNDERUNG)

Wichtig!

Da die Großdemonstration gegen den Erdogan Besuch in Berlin vom Samstag auf den Freitag verlegt wurde, mobilisieren wir NICHT mehr nach Berlin! Am Freitag ist eine Anfahrt von Stuttgart nach Berlin leider nicht machbar.

Das Café International am Donnerstag den 27. September steht allerdings noch, kommt um 19:00 Uhr ins Linke Zentrum und informiert euch über die Hintergründe des Staatsbesuchs Erdogans! „Erdogan not welcome – Proteste in Berlin (WICHTIG, TERMINÄNDERUNG)“ weiterlesen

Kampagne: „Make Rojava green again“

Bereits seit 2017 gibt es in Rojava die internationalistische Kommune. InternationalistInnen aus vielen verschiedenen Ländern haben sich dort zusammengefunden um sich auf verschiedenen Wegen an der Revolution in Rojava zu beteiligen. Nun wollen die GenossInnen ein Buch herausbringen.

„Kampagne: „Make Rojava green again““ weiterlesen

Unsere Solidarität gegen ihre Repression – Prozessbeobachtung und Kundgebung

Unsere Solidarität gegen ihre Repression! 

Letztes Jahr mobilisierten kurdische Jugendliche mit einem Musikvideo zum Mazlum-Dogan Festival in Belgien. Mazlum Dogan war Mitglied der PKK und setzte sich 1982 im Gefängnis selbst in Brand, um gegen die Folter in türkischen Gefängnissen zu protestieren. Ende Juli müssen drei Jugendliche nun wegen dem Musikvideo vor dem Landgericht Stuttgart erscheinen.

„Unsere Solidarität gegen ihre Repression – Prozessbeobachtung und Kundgebung“ weiterlesen

15.07.: Kundgebung „türkischen Faschisten entgegentreten“

Heute vor 2 Jahren fand in der Türkei ein Putschversuch gegen den Alleinherrscher Erdogan statt.

In der Türkei selber wird dieser Tag als Tag der „Demokratie und nationalen Einheit“ gefeiert und auch hier in Stuttgart versuchte die UID heute auf diese Weise Propaganda für Erdogan zu betreiben.

„15.07.: Kundgebung „türkischen Faschisten entgegentreten““ weiterlesen

Café International am 15. Juni

 

 

Im Rahmen des Café International werden wir im Linken Zentrum Lilo Hermann den Film „14. Juli“ zeigen. Der Film handelt von dem Hungerstreik und dem Widerstand der kurdischen Gefangenen im Gefängniss von Diyarbakir 1982. Den Film werden wir ab 19:00 Uhr zeigen. Für alle, die schon etwas früher Zeit haben, gibt es ab 18:00 Uhr die Möglichkeit gemeinsam Briefe an politische Gefangene zu schreiben.

Kommt vorbei!

Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin

Am morgen des 18. März eroberte die türkische Armee und dschihadistische Banden Afrin – Stadt. Die KämpferInnen und Kämpfer der YPG/YPJ zogen sich mit den ZivilistInnen zurück, um diese vor Angriffen zu schützen. Dennoch wurde ein Flüchtlingskonvoi bombardiert und vermutlich über 300 Menschen starben.

Dies war der Grund für eine spontane Demonstration durch die Stuttgarter Innenstadt, der sich bis zu 300 Menschen angeschlossen haben. Lautstark wurde die Solidarität mit den, weiterhin kämpfenden, GenossInnen in Afrin und ganz Rojava auf die Straße getragen.

„Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin“ weiterlesen

Spontandemonstration für Afrin durch die Stuttgarter Innenstadt

Heute Abend sind in Stuttgart mehr als 500 Menschen lautstark auf die Straße gegangen. Die türkische Armee und ihre dschihadistischen Milizen bombardieren seit einigen Stunden intensiv Afrin-Stadt. Sie greifen dort nicht nur die revolutionären Kämpferinnen und Kämpfer an, unter den Opfern sind vor allem ZivilistInnen.

„Spontandemonstration für Afrin durch die Stuttgarter Innenstadt“ weiterlesen

Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen

Auch am heutigen Sonntag kamen in Stuttgart tausende Menschen zusammen, um gegen die Angriffe und den Einmarsch der türkischen Bodentruppen nach Afrin zu protestieren.

Das türkische Militär hat Afrin-Stadt mittlerweile fast umzingelt. Seit heute Morgen werden konstant Luftangriffe geflogen und auch am Boden liefern sich beide Seiten erbitterte Kämpfe. GenossInnen und FreundInnen aus den weiteren Kantonen Rojavas sind dort zur Hilfe gekommen.

„Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen“ weiterlesen

Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen!

700 DemonstrantInnen kamen heute, am 10. März, um 20:30 zu einer spontanen Solidaritätsdemonstration mit Afrin am Stuttgarter Hauptbahnhof zusammen.

Nachdem die türkische Armee ihre Angriffe auf Afrin in den letzten zwei Tagen schon intensiviert hatte, rückte sie heute bis an die Stadtgrenzen Afrins vor. Mittlerweile greift die Türkei Afrin-Stadt auch mit der Luftwaffe an.

„Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen!“ weiterlesen