JETZT: Angriffe der türkischen Armee auf Rojava

Gestern Abend gegen 20 Uhr griff die türkische Luftwaffe das kurdische Flüchtlingscamp  Mexmûr und ein Dorf im ezidischen Siedlungsgebiet Sengal an. Schon seit einigen Tagen drohte Erdogan immer wieder damit, in Rojava einzumarschieren. In vielen verschiedenen Städten gab es bereits Proteste gegen den Angriff. Auch in Stuttgart haben wir mit einer Spontandemonstration auf die Lage in Rojava aufmerksam gemacht.

Erdogan hat weitere Angriffe auf Rojava angekündigt, bleibt aufmerksam und achtet auf Ankündigungen!

länger gab es Vermutungen über einen möglichen Angriff von Erdogan.

Es lebe der Widerstand in Rojava – Bijî Berxwedana Rojava!

Advertisements

12. Dezember: Reisebericht zu Rojava

Am 12.12. laden wir zu einer Veranstaltung mit einem Genossen ein, der in den YPG International bei den Demokratischen Kräften Syriens (SDF) gekämpft hat.

Die Demokratischen Kräfte Syriens verteidigen, unter der Führung der YPG, die Revolution in Rojava: sowohl gegen den IS, als auch gegen andere reaktionäre Kräfte. In Rojava wird eine fortschrittliche Gesellschaft aufgebaut. Die Bevölkerung verwaltet sich selbst, fortschrittliche Elemente wie die Verwaltung der Landwirtschaft in Kooperativen und die Befreiung der Frau werden vorangetrieben.

Weltweit haben sich InternationalistInnen der Revolution angeschlossen. Auch der Genosse, den wir zur Veranstaltung eingeladen haben, war für ein halbes Jahr in Rojava. In einem Reisebericht wird er uns einen Einblick in die Rojava Revolution und dem dortigen Kampf geben.

Anschließend wollen wir die Celox Kampagne vorstellen, die eine materielle Unterstützung durch das blutstillende Medikament Celox ist und auf ihre Bedeutung eingehen.

Veranstaltung:
Mittwoch, 12.12. um 19 Uhr im Linken Zentrum Lilo Herrmann.

 

Kundgebung zum ersten Prozesstag von Adil Demirci

In der Türkei schreitet die Verfolgung von Oppositionellen und Linken immer weiter voran. Tausende von ihnen sitzen in den Knästen der Türkei – so auch unser Genosse Adil.

Adil kommt aus Köln und ist politischer Aktivist und Journalist, unter anderem für die linke türkische Zeitung ETHA. Gestern, am 20. November fand nun der erste Prozesstag gegen Adil statt. Dies nahmen wir zum Anlass um auf dem Stuttgarter Schlossplatz auf die Situation von Adil, aber auch anderen gefangenen JournalistInnen in der Türkei, wie Max Zirngast, aufmerksam zu machen.

Max ist linker Aktivist, Journalist und Autor, der für mehrere linke Medien geschrieben hat. Vor 2 Monaten wurde er in der Türkei festgenommen.

„Kundgebung zum ersten Prozesstag von Adil Demirci“ weiterlesen

29. November: Café International zu 25 Jahren PKK Verbot

Zum 25 mal jährt sich dieses Jahr das PKK Verbot. Die Kriminalisierung der kurdischen Befreiungsbewegung ist heute aktueller den je. Aus diesem Anlass veranstalten wir ein Café International. Es wird einen Input geben und die Möglichkeit Briefe an politische Gefangene zu schreiben. Kommt vorbei und lasst uns zusammen bei einem Solitee das Café International geniessen.

27. November, 19:00 Uhr, Linkes Zentrum Lilo Hermann

Gegen die Repression in der Türkei – Hoch die Internationale Solidarität!

Am 20. November beginnt der Prozess des Journalisten Adil Demirci aus Köln, der seit dem 17. April in der Türkei im Hochsicherheitsgefängnis in U-Haft sitzt. Ihm wird die Mitgliedschaft und Propaganda einer terroristischen Organisation vorgeworfen. Außerdem sitzt seit dem 11. September der Journalist Max Zirngast mit ähnlichen Vorwürfen auch in einem Hochsicherheitsgefängnis. Außer den beiden Journalisten aus Deutschland und Österreich sitzen über 200 weitere JournalistInnen in den türkischen Gefängnissen.

„Gegen die Repression in der Türkei – Hoch die Internationale Solidarität!“ weiterlesen

Erinnern heißt kämpfen! In Gedenken an Andrea Wolf!

 

„Ich bin eine Internationalistin und Sozialistin. Weil ich diese Werte bei der PKK gefunden habe, bin ich hier.“

„Das sind die letzten überlieferten Worte von Andrea Wolf (Ronahi) nach ihrer Gefangennahme durch türkische Soldaten am 23. Oktober 1998. Daraufhin folterten die Soldaten Andrea und ermordeten sie.“

„Erinnern heißt kämpfen! In Gedenken an Andrea Wolf!“ weiterlesen

Solidarität mit den streikenden ArbeiterInnen in Istanbul!

Was bei aller Kritik Erdogans und seiner Politik oft vergessen wird: Sie richtet nicht nur gegen KurdInnen und JournalistInnen! Die Auswirkungen der Politik Erdogans bekommen vor allem auch die ArbeiterInnen und Arbeiter in der Türkei zu spüren.

„Solidarität mit den streikenden ArbeiterInnen in Istanbul!“ weiterlesen

Café International am 27. September mit Hintergründen zum Erdoganbesuch in Deutschland

Am 28. und 29. September kommt Erdogan auf Staatsbesuch nach Deutschland. Während er am 28. in Berlin ist und bei Gesprächen mit Merkel und co. versucht die deutsch-türkische Partnerschaft weiter auszubauen, eröffnet er am 29. die neue Ditib Moschee in Köln. An beiden Tagen sind Proteste angekündigt.

Doch warum besucht Erdogan gerade jetzt Deutschland? Diese Frage wollen wir gemeinsam bei einem Café International am 27. September klären. Bei gemütlicher Atmosphäre wird es zunächst einen kleinen Input und dann Raum für Diskussionen geben.

 

Kommt vorbei und bringt eure FreundInnen mit!

Erdogan not welcome – Proteste in Berlin (WICHTIG, TERMINÄNDERUNG)

Wichtig!

Da die Großdemonstration gegen den Erdogan Besuch in Berlin vom Samstag auf den Freitag verlegt wurde, mobilisieren wir NICHT mehr nach Berlin! Am Freitag ist eine Anfahrt von Stuttgart nach Berlin leider nicht machbar.

Das Café International am Donnerstag den 27. September steht allerdings noch, kommt um 19:00 Uhr ins Linke Zentrum und informiert euch über die Hintergründe des Staatsbesuchs Erdogans! „Erdogan not welcome – Proteste in Berlin (WICHTIG, TERMINÄNDERUNG)“ weiterlesen

Kampagne: „Make Rojava green again“

Bereits seit 2017 gibt es in Rojava die internationalistische Kommune. InternationalistInnen aus vielen verschiedenen Ländern haben sich dort zusammengefunden um sich auf verschiedenen Wegen an der Revolution in Rojava zu beteiligen. Nun wollen die GenossInnen ein Buch herausbringen.

„Kampagne: „Make Rojava green again““ weiterlesen