21.02.: Veranstaltung zur Krise der Türkei

  Anfang Oktober 2019 begann der Angriffskrieg der Türkei auf die selbstverwaltete Region Rojava (Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien). Bilder des Krieges, des Widerstands und der Flucht gingen um die Welt. Auch wenn aktuell die heiße Phase des Krieges vorbei ist, ist die Türkei mit ihren Krisen Thema. Wir haben den Journalist Max Zirngast zu … Mehr 21.02.: Veranstaltung zur Krise der Türkei

Bericht: Gedenkkundgebung

Im Widerstand zur Verteidigung von Rojava gab und gibt es viel Solidarität, Mittwoch Abend waren wir wieder gemeinsam auf der Straße, diesmal wollten wir einen Rahmen schaffen, um den in Rojava Gefallenen zu gedenken.

Bericht 17. November: „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“

Unter dem Motto „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“ versammelten sich zahlreiche InternationalistInnen und Antimilitaristinnen zum lautstarken Protest. Der heutige 17. November ist der offizielle Volkstrauertag. Dies nimmt die Bundeswehr zum Anlass im Stuttgarter Neuen Schloss prunkvoll bei Schnittchen und Sekt den toten deutschen Soldaten aller Kriege … Mehr Bericht 17. November: „Kein Gedenken dem Krieg, Gegen die Feier der Bundeswehr, Stoppt den Krieg in Rojava“

Kein Gedenken dem Krieg – #RiseUp4Rojava

Kein Gedenken dem Krieg – #RiseUp4Rojava AKK – die deutsche Verteidigungsministerin – brachte letzte Woche eine „internationale Sicherheitszone“ in Nordsyrien ins Spiel – mit möglichem Einsatz der Bundeswehr. Einige Medien und ihre berufspolitische Konkurrenz tun den Vorschlag als Hirngespinst oder Profilierungseifer ab. Bedenkt man aber den Zuspruch und die Zuarbeit aus Reihen von CDU-Funktionären und … Mehr Kein Gedenken dem Krieg – #RiseUp4Rojava

Demonstration in Solidarität mit Rojava

Während die Türkei gemeinsam mit dschihadistischen Söldnern ihren Krieg auf Rojava mit Luft- und Bodenangriffen weiterführt und der IS Anschläge auf die Bevölkerung ausübt, leisten die SDF, YPG und YPJ weiterhin Widerstand um Rojava zu verteidigen. Und auch wir gehen nach wie vor auf die Straße um unsere Solidarität auszudrücken. Diesen Samstag gibt es wieder … Mehr Demonstration in Solidarität mit Rojava

#RiseUp4Rojava – SPD – Zentrale besucht

Heute waren wir als Teil von „Riseup4Rojava Stuttgart“ bei der SPD Zentrale in Stuttgart. Mit unserem Besuch wollten wir auf den Angriffskrieg der Türkei auf Rojava aufmerksam machen aber auch die Mitschuld der SPD an diesem Krieg aufzeigen. Nachdem wir uns Zugang verschafft hatten, ließen wir ein Transpi aus der SPD Zentrale hängen mit der … Mehr #RiseUp4Rojava – SPD – Zentrale besucht

Samstag: Hinein in den internationalistischen Jugendblock

Der Angriffskriegs der Türkei auf Rojava wird weitergeführt. Täglich werden die SDF, YPG und YPJ sowohl vom Boden als auch aus der Luft angegriffen. Mit dabei deutsche Logistik und Panzer, die die Türkei und deren dschihadistischen Söldner in ihrem Krieg unterstützen. Unsere Antwort auf diesen Angriffskrieg ist unsere Solidarität mit Rojava. Kommt am Samstag, 09.11. … Mehr Samstag: Hinein in den internationalistischen Jugendblock

Gedenkkundgebung für Gefallene

Am Freitag, 15. November, wollen wir gemeinsam mit der kurdischen Jugend eine Gedenkkundgebung veranstalten, um unseren gefallenen GenossInnen in Rojava zu gedenken, uns ihrer zu Erinnern, um sie in unseren Herzen zu tragen, wenn wir ihren Kampf fortsetzen. Kundgebung: Freitag, 15.11. 18 Uhr Kobanêplatz (Schlossplatz)

2. November: Großdemonstration in Solidarität mit Rojava – „NeHêle – Lass es nicht zu“

Heute gab es im Rahmen der weltweiten Kampagne #RiseUp4Rojava auch in Stuttgart eine Demonstration. Rund 5000 Menschen protest ierten gegen den türkischen Angriffskrieg und drückten ihre Unterstützung für das fortschrittliche Projekt Rojava aus. Unter dem Motto „NeHêle – Lass es nicht zu“ sind kurdische Jugendlich gemeinsam mit internationalistischen Gruppen zur Demonstration aufgerufen. Über Schilder, Plakate … Mehr 2. November: Großdemonstration in Solidarität mit Rojava – „NeHêle – Lass es nicht zu“

#NeHêle – Lass es nicht zu! Die Revolution in Rojava verteidigen – Angriffskrieg und Besatzung stoppen!

Seit dem 9. Oktober führt das NATO-Land Türkei einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die basisdemokratische Selbstverwaltung im Nordosten Syriens, genannt Rojava. Unterstützt durch die USA, Russland, Deutschland und die NATO zielt die Invasion darauf ab, die revolutionären demokratischen Errungenschaften in Rojava zu vernichten. Millionen KurdInnen, aber auch AssyrerInnen, EzidInnen, ArmenierInnen und AraberInnen sollen dafür vertrieben werden. … Mehr #NeHêle – Lass es nicht zu! Die Revolution in Rojava verteidigen – Angriffskrieg und Besatzung stoppen!

Spendenaufruf Heyva Sor a Kurdistanê

Mit dem Beginn des Angriffs der Türkei auf Rojava haben sich verschiedene NGOś aufgrund der Heftigkeit des Krieges zurückgezogen. Der Kurdische Rote Halbmond, Heyva Sor a Kurdistanê, versorgt die Bevölkerung mit medizinischer Versorgung. Die Bomben die auf die Infrastruktur und die Krankenhäuser fliegen, erschweren die Arbeit der MedizinerInnen. Heyva Sor a Kurdistanê hat mit einer … Mehr Spendenaufruf Heyva Sor a Kurdistanê

Türkischen Faschisten sagen Ihre Demo ab!

  Die türkischen Faschisten haben ihre Demonstration für morgen, Samstag den 26. Oktober, abgesagt. Wir sehen das unsere Proteste, unsere Präsenz auf den Straßen Wirkung zeigt. Stuttgart bleibt antifaschistisch! Trotzdem wollen wir weiter klar machen, das Rojava nicht allein ist. Das fortschrittliche Gesellschaftsmodell in Rojava soll zerschlagen werden. Wir solidarisieren wir uns und leisten Widerstand … Mehr Türkischen Faschisten sagen Ihre Demo ab!

Großdemonstration: Stoppt den türkischen Angriffskrieg

Mit weit über tausend Menschen haben wir heute in Stuttgart gegen den Angriffskrieg der Türkei auf Rojava protestiert. Zeitgleich waren in Deutschland, Europa und verschiedenen anderen Orten auf der Welt Hunderttausende auf den Straßen. Seit über einer Woche versuchen die türkische Armee und ihre dschihadistischen Söldner Boden in Rojava zu machen. In Rojava werden mit … Mehr Großdemonstration: Stoppt den türkischen Angriffskrieg

Kriegsprofiteur Daimler blockiert #RiseUp4Rojava

Im Rahmen des #RiseUp4Rojava-Aktionstags zur Thematisierung der Wirtschaftskooperation zwischen Deutschland und der Türkei haben wir heute in Stuttgart eine kurzweilige Blockade der Daimler Konzernzentrale und des Mercedesmuseums durchgeführt. Circa 30 Menschen beteiligten an den beiden Blockaden. Trotz einem höchst übermotivierten Securitymitarbeiter und bereitstehender Polizei und Werksschutz führten wir unsere Aktion wie geplant durch. Mit Flyern, … Mehr Kriegsprofiteur Daimler blockiert #RiseUp4Rojava

Kundgebung und Demonstration – RiseUp4Rojava

Auch heute, am 10. Oktober fand wie schon an den vergangenen zwei Tagen eine Kundgebung statt, um auf den Angriff auf Rojava aufmerksam zu machen. Im Anschluss gab es eine lautstarke Demonstration durch die Innenstadt. Immer wieder hat sich schon hier gezeigt, dass der Wut der Menschen und ihr Drang, ihren Teil des Widerstandes zu … Mehr Kundgebung und Demonstration – RiseUp4Rojava

Bericht von PK zum Rheinmetall Entwaffnen Camp

Die bundesweite Plattform Perspektive Kommunismus hat einen Bericht veröffentlicht, in dem Sie vom Rheinmetall Entwaffnen Camp vergangene Woche berichten: Rückblick zum Rheinmetall entwaffnen Camp und den Aktionstagen Hier der Anfang: +++ Mehrere hundert Teilnehmende auf dem Camp in Unterlüß +++ Aktionen in Erinnerung an Zwangsarbeit im Faschismus +++ Blockaden von Zufahrtsstraßen des Rüstungskonzern +++ Angriffe … Mehr Bericht von PK zum Rheinmetall Entwaffnen Camp

Protest gegen den Besuch der neuen Verteidigungsministerin

In weniger als einem Monat wird das Rheinmetall entwaffnen Camp in Unterlüß stattfinden. Eine Woche lang gibt es verschiedene Vorträge und Workshops zum Thema Internationalismus und Antimilitarismus. Auch aus Stuttgart gibt es Vorträge. Das Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart (OTKM) wird in einem Vortrag zur Europäischen Union und der Militarisierung eingehen. Das Rheinmetall … Mehr Protest gegen den Besuch der neuen Verteidigungsministerin

Rheinmetall entwaffnen – Demonstration in Unterlüß

Am Samstag, 07.September findet in Unterlüß eine Demonstration statt. Den vollständigen Aufruf mit über 100 unterstützenden Organisationen und Einzelpersonen könnt ihr hier lesen. Oder ihr geht hier auf die Homepage von Rheinmetall entwaffnen. Hier der Aufruf: Rheinmetall entwaffnen Krieg beginnt hier – unser Widerstand auch Rheinmetall als Deutschlands größter Rüstungskonzern ist aktiver Motor in einem … Mehr Rheinmetall entwaffnen – Demonstration in Unterlüß

Am Samstag zur Demo: Gegen die Angriffe auf befreite Gebiete!

Am 27. Mai begann die Besatzungdsoperation der türkischen Armee in den Autonomieregionen Südkursistans. Seit letzter Woche verstärken sich die Luft- und Bodenagriffe in der Region. Gemeinsam mit der Unterstützung der südkurdischen Barzanipartei PDK will die Türkei Militärbasen einrichten und das Autonomiegebiet Südkurdistan einnehmen. Die PDK stellt dem türkischen Militär nicht nur Infrastruktur, sondern legitimiert und … Mehr Am Samstag zur Demo: Gegen die Angriffe auf befreite Gebiete!

Bericht 25.05.: Demonstration in Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei

250 TeilnehmerInnen- kurdische Jugendliche, türkische und kurdische Linke Strukturen und InternationalistInnen sind heute unter dem Motto „Solidarität mit den 7000 Hungerstreikenden“ in Stuttgart auf die Straße gegangen. Beginnend mit einem Redebeitrag der kurdischen Jugend „ Tevgera Civanen Şoreşger“ zur Bedeutung des Hungerstreiks zog der Demonstrationszug lautstark und dynamisch über die Theodor-Heuss-Straße.

25. Mai: Die Isolation Durchbrechen – Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei

Isolation. Isolation ist die komplette Abschirmung von jeglichen Art von Sinnesreizen. Isolation ist die Abschirmung von jeglichem sozialen Kontakt. Isolation ist die Abschirmung von der gesamten Gesellschaft. Tausende Erdogangegner, KurdInnen, Linke und RevolutionärInnen sitzen zur Zeit in türkischen Gefängnissen, weil sie für ein menschenwürdiges Leben stehen, dass sich mit der Vorstellung Erdogans widerspricht. Erdogan und … Mehr 25. Mai: Die Isolation Durchbrechen – Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei

Solidaritätshungerstreik in Stuttgart

Heute, am Freitag den 03. Mai 2019, sind in Stuttgart 4 AktivistInnen von AvEG – Kon, sowie ein Internationalist in einen 48-stündigen Solidaritätshungerstreik getreten. Damit wollen sie hier in Deutschland Öffentlichkeit für die Situation und Forderungen der über 7000 Hungerstreikenden in den türkischen Knästen und überall auf der Welt schaffen. Am morgigen Samstag sind die … Mehr Solidaritätshungerstreik in Stuttgart

Solidaritätsaktionstag mit den Hungerstreikenden in der Türkei

Der gestrige bundesweite Aktionstag in Solidarität mit den Hungerstreikenden wurde auch in Stuttgart genutzt um Transparente in der Stadt aufzuhängen. Unter dem Motto „7000 Stimmen für 7000 Hungerstreikende – Brich das Schweigen“ soll der Aktionstag Öffentlichkeit schaffen und symbolisch für jene 7000 politische Gefangene stehen die gegen Isolation und den Missständen in den türkischen Knästen … Mehr Solidaritätsaktionstag mit den Hungerstreikenden in der Türkei

4. Mai: Veranstaltung zum Hungerstreik in der Türkei

Stell dir vor du hast seit dem 7. November letzten Jahres nichts mehr gegessen. Schwer vorstellbar? Die kurdische HDP-Abgeordnete Leyla Güven ist am 7. November letzten Jahres in den unbefristeten Hungerstreik getreten. Das sind 5 Monate. Mehr als 150 Tage. Ihrem Hungerstreik haben sich mittlerweile über 7000 politische Gefangenen in der Türkei angeschlossen. Wieso wählen … Mehr 4. Mai: Veranstaltung zum Hungerstreik in der Türkei

Bericht: Demonstration „Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei“

Heute organisierte die „Stuttgarter Plattform Leben gegen Isolationshaft“ eine Demonstration, an der wir uns beteiligten. Hierbei solidarisierten wir uns mit den Hungerstreikenden in der Türkei. Damit wollten wir ein klares Zeichen gegen Erdogans Repression setzen und auch die Rolle Deutschlands thematisieren. Der Demonstrationszug startete mit 200 Menschen in der Lautenschlagerstraße und zog sich durch die … Mehr Bericht: Demonstration „Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei“

Am 16. März: Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei

Die Repression gegen Linke in der Türkei verschärft sich immer weiter. Widerstand gegen Erdogans diktatorisches Präsidialsystem wird immer schwerer und Tausende politische AktivistInnen werden in die Gefängnisse gesteckt. Aufgrund der starken Repression verlagert sich der Widerstand in der Türkei immer mehr in die Gefängnisse. Die Gefangenen wehren sich dort gegen Misshandlungen, Isolation und Folter. Sie … Mehr Am 16. März: Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei

Gemeinsam gegen Repression & Unterdrükcung

Am 18. März und darüber hinaus: Freiheit für alle politischen Gefangenen Der 18. März als Tag der politischen Gefangenen ist ein Teil der Geschichte des Kampfes für eine klassenlose Gesellschaft. Dieser Kampf hält bis heute an. Wir kämpfen auch heute noch für eine Welt ohne Krieg, Ausbeutung und Unterdrückung. Denn die kapitalistischen Verhältnisse produzieren Armut, … Mehr Gemeinsam gegen Repression & Unterdrükcung

Wandzeitung „Die Türkei – zwischen Repression & Widerstand“ erschienen!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Türkei, aber auch der anhaltenden Repression gegen die kurdische und türkische Linke hier in Deutschland , haben wir folgende Wandzeitung erstellt. Download: https://initiativekurdistan.files.wordpress.com/2019/02/wandzeitung-neu.pdf Wenn ihr die Wandzeitung zugeschickt bekommen wollt, schreibt uns eine Email an: initiative-kurdistan@emailn.de

Bericht zur Kundgebung „Freiheit für die JournalistInnen in der Türkei“

Am Mittwoch, 13. Februar, haben wir anlässlich des zweiten Prozesstages von Adil Demirci eine Kundgebung auf dem Stuttgarter Rotebühlplatz veranstaltet. Diese war Teil der bundesweiten Solidaritätsaktionen für Adil und alle gefangenen JournalistInnen in der Türkei. An der Kundgebung beteiligten sich bis zu 50 Menschen und in den Redebeiträgen und durch Parolen wurde unsere Solidarität deutlich.

Café International „Zwischen Repression und Widerstand“

Stell dir vor, du hast seit dem 07. November nichts gegessen! Unvorstellbar? Für über 200 politische Gefangene ist da momentan Realität. Sie haben sich dazu entschlossen, in einen unbefristeten Hungerstreik zu treten. Die Gefängnisse in der Türkei sind voll von Menschen, die Erdogan kritisieren und sich gegen das Präsidialsystem organisieren. Besonders betroffen von der Repression … Mehr Café International „Zwischen Repression und Widerstand“

JETZT: Angriffe der türkischen Armee auf Rojava

Gestern Abend gegen 20 Uhr griff die türkische Luftwaffe das kurdische Flüchtlingscamp  Mexmûr und ein Dorf im ezidischen Siedlungsgebiet Sengal an. Schon seit einigen Tagen drohte Erdogan immer wieder damit, in Rojava einzumarschieren. In vielen verschiedenen Städten gab es bereits Proteste gegen den Angriff. Auch in Stuttgart haben wir mit einer Spontandemonstration auf die Lage … Mehr JETZT: Angriffe der türkischen Armee auf Rojava

12. Dezember: Reisebericht zu Rojava

Am 12.12. laden wir zu einer Veranstaltung mit einem Genossen ein, der in den YPG International bei den Demokratischen Kräften Syriens (SDF) gekämpft hat. Die Demokratischen Kräfte Syriens verteidigen, unter der Führung der YPG, die Revolution in Rojava: sowohl gegen den IS, als auch gegen andere reaktionäre Kräfte. In Rojava wird eine fortschrittliche Gesellschaft aufgebaut. … Mehr 12. Dezember: Reisebericht zu Rojava

Gegen die Repression in der Türkei – Hoch die Internationale Solidarität!

Am 20. November beginnt der Prozess des Journalisten Adil Demirci aus Köln, der seit dem 17. April in der Türkei im Hochsicherheitsgefängnis in U-Haft sitzt. Ihm wird die Mitgliedschaft und Propaganda einer terroristischen Organisation vorgeworfen. Außerdem sitzt seit dem 11. September der Journalist Max Zirngast mit ähnlichen Vorwürfen auch in einem Hochsicherheitsgefängnis. Außer den beiden … Mehr Gegen die Repression in der Türkei – Hoch die Internationale Solidarität!

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen Mahnwache und Kundgebung am 22.03.18

Die Türkei steht nun schon seit dem 18. März im Stadtzentrum von Afrin. Die Syrian Democratic Forces (SDF) haben sich von ihren Stellungen zurückgezogen und die Zivilbevölkerung evakuiert. Doch der Kampf in Afrin ist damit nicht beendet. Anstelle des Stellungskrieges führen die SDF nun einen Guerillakrieg. Auch unser Protest in Deutschland geht weiter.

Solidarität mit Efrîn – Reflexion unserer Praxis

Während den letzten zwei Monaten habe wir als Initiative Kurdistan – Solidarität Stuttgart intensiv zu Efrîn und den Solidaritätsprotesten gearbeitet. Mit dem Einmarsch des türkischen Militärs in Efrîn Stadt und der taktischen Neuausrichtung der Syrian Democratic Forces (SDF) hin zum Guerillakrieg hat sich in Efrîn viel geändert. Wir wollen diesen Zeitpunkt zum Anlass nehmen um … Mehr Solidarität mit Efrîn – Reflexion unserer Praxis

Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin

Am morgen des 18. März eroberte die türkische Armee und dschihadistische Banden Afrin – Stadt. Die KämpferInnen und Kämpfer der YPG/YPJ zogen sich mit den ZivilistInnen zurück, um diese vor Angriffen zu schützen. Dennoch wurde ein Flüchtlingskonvoi bombardiert und vermutlich über 300 Menschen starben. Dies war der Grund für eine spontane Demonstration durch die Stuttgarter … Mehr Wut zu Widerstand – Demonstration in Solidarität mit Afrin

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Bericht zu Solidaritätskundgebung 15.03.2018

Gestern Mittag fand, wie jeden Donnerstag, eine Solidaritätskundgebung gegen die Angriffe auf Afrin, im Rahmen der „Solidarität mit Afrin Plattform“ statt. Diesmal wurde der Kundgebungsort ein wenig verändert und unsere Kundgebung fand auf der Königsstraße statt. Es gab zahlreiche Redebeiträge, Musik, Filmausschnitte und da gerade eine Debatte zum Thema im Bundestag stattfand, gab es eine … Mehr Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Bericht zu Solidaritätskundgebung 15.03.2018

Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen

Auch am heutigen Sonntag kamen in Stuttgart tausende Menschen zusammen, um gegen die Angriffe und den Einmarsch der türkischen Bodentruppen nach Afrin zu protestieren. Das türkische Militär hat Afrin-Stadt mittlerweile fast umzingelt. Seit heute Morgen werden konstant Luftangriffe geflogen und auch am Boden liefern sich beide Seiten erbitterte Kämpfe. GenossInnen und FreundInnen aus den weiteren … Mehr Solidaritätsdemonstration: Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen

Wut zu Widerstand – Afrin verteidigen!

700 DemonstrantInnen kamen heute, am 10. März, um 20:30 zu einer spontanen Solidaritätsdemonstration mit Afrin am Stuttgarter Hauptbahnhof zusammen. Nachdem die türkische Armee ihre Angriffe auf Afrin in den letzten zwei Tagen schon intensiviert hatte, rückte sie heute bis an die Stadtgrenzen Afrins vor. Mittlerweile greift die Türkei Afrin-Stadt auch mit der Luftwaffe an.

10.03: Solidaritätsdemonstration für Afrin

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen Stoppt die Angriffe auf die demokratischen selbstverwalteten Gebiete in Nordyrien In der Nacht zum 20. Januar startet das türkische Militär eine Offensive gegen die vor allem von KurdInnen besiedelte nordsyrische Region Afrin. Bei diesem Angriffskrieg arbeitet die Türkei mit der „Freien Syrischen Armee“ (FSA) zusammen, die aus dschihadistischen Kämpfern der … Mehr 10.03: Solidaritätsdemonstration für Afrin

01.03:Bericht zur Solidaritätskundgebung

Auch diese Woche fanden wieder trotz Minusgraden tägliche Mahnwachen der Stuttgarter „Solidarität mit Afrin Plattform“ statt. Diese Plattform hat sich am Dienstag, dem 28. Februar, gegründet, um eine Zusammenarbeit von interessierten Gruppen zu ermöglichen. Die Solidaritätsarbeit zu Afrin kann nur erfolgreich sein, wenn man sich gemeinsam gegen den Krieg in Syrien und Rojava stellt. Wir … Mehr 01.03:Bericht zur Solidaritätskundgebung

24.02: Bericht zur Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Mit Schildern, Fahnen und lautstarken Parolen haben heute 3.000 Menschen in Stuttgart gezeigt, dass sie nicht müde werden, in Solidarität mit Afrin auf die Straße zu gehen. Während die Volks- und Frauenverteidigungseinheiten YPG/YPJ erbitterten und erfolgreichen Widerstand gegen die Angriffe Erdogans leisten, unterstützt die kurdische, türkische und deutsche Linke diesen Widerstand mit ihren Protesten hier. … Mehr 24.02: Bericht zur Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Gründung der „Solidarität mit Afrin Plattform“

Seit dem 20. Januar 2018 ist Afrin (Nordsyrien) den Angriffen des türkischen Militärs ausgesetzt. Mit Hilfe der „Freien Syrischen Armee“ und anderen Dschihadisten wie ehemalige Kämpfer des IS, versucht das Militär in die Region einzudringen und die demokratische Selbstverwaltung zu zerschlagen. Die Bevölkerung in Afrin hat es geschafft eine Verwaltung einzurichten, in der die verschiedenen … Mehr Gründung der „Solidarität mit Afrin Plattform“

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Solidaritätsaktionen zu Afrin

Die Angriffe des türkischen Militärs auf Afrin dauern nach wie vor an. Nach dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Deutschland wurde deutlich, dass die deutsche Bundesregierung die Partnerschaft zur Türkei befrieden und festigen will. Wirtschaftliche Interessen Deutschlands stehen hierbei im Vordergrund. Darüber kann auch die Freilassung Deniz Yücels nicht hinwegtäuschen. Für uns gilt … Mehr Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Solidaritätsaktionen zu Afrin

Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Seit der Nacht zum 20. Januar greift das türkische Militär den Kanton Afrin in Nordsyrien an. Auf den Angriff der Türkei wurde mit entschlossenem Widerstand der Volksverteidigungseinheiten YPG und Frauen-verteidigungseinheiten YPJ beantwortet. Afrin gehört zu der selbstverwalteten Region Rojava. Täglich geht die Bevölkerung Rojavas gegen die türkische Aggression auf die Straße. Und auch weltweit hat … Mehr Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Kundgebung in Solidarität mit Afrin

Auch heute, am Donnerstag, dem 15.02., kamen wieder rund 30 Leute zu der Mahnwache und Kundgebung in Solidarität mit Afrin am Stuttgarter Schlossplatz. Mit Rede- und Filmbeiträgen, einer Bilderausstellung, Stellwänden und mehr als 500 Flyern wurden die PassantInnen auf die Situation in Rojava aufmerksam gemacht.

Wochenübersicht: Solidaritätsaktionen für Afrin

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Seit nun mehr als 3 Wochen dauern die Angriffe das türkische Militär auf Afrin an. Die KämpferInnen der YPG und YPJ verteidigen Afrin mithilfe der Bevölkerung, die sich dem Widerstand angeschlossen hat. Der Widerstand ist entschlossen und das türkische Militär hat noch keine großen Erfolge zu verzeichnen. Die weltweite Solidaritätsbewegung … Mehr Wochenübersicht: Solidaritätsaktionen für Afrin

Internationalistischer Bereich auf der Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Auf der heutigen Solidaritätsdemonstration mit Afrin beteiligten wir uns mit einem internationalistischen Bereich. Insgesamt zeigten rund 2500 Menschen, dass Afrin nicht alleine ist und trugen ihren Widerstand auf die Straße. Mit lautstarken Parolen auf deutsch, türkisch und kurdisch, mit Transparenten und Schildern machten wir auch deutsche Waffen und Panzer aufmerksam. Diese werden momentan in Afrin … Mehr Internationalistischer Bereich auf der Solidaritätsdemonstration mit Afrin

Hinein in den internationalistischen Bereich auf der Solidaritätsdemonstration

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Hinein in den internationalistischen Bereich! Am 20. Januar begann die türkische Armee, unterstützt durch islamistische Banden, einen Angriff auf Afrin in Rojava. Zuvor zog sich Russland aus der Region zurück und billigte somit den Angriff. Auch die USA und die BRD billigen diesen Angriff, trotz all der heuchlerischen Kritik und … Mehr Hinein in den internationalistischen Bereich auf der Solidaritätsdemonstration

Aktionen: Erdogan stoppen – Afrin verteidigen

In den letzten Tagen gab es in Stuttgart mehrere Kundgebungen und eine Demonstration in Solidarität mit Afrin. In Rojava wird eine fortschrittliche antikapitalistische Gesellschaft gelebt. Daher ist sie ein wichtiger Bezugspunkt in unseren Kämpfen. Wir werden nicht schweigend zusehen wie Afrin angegriffen wird. Mit unserer Solidarität schaffen wir Öffentlichkeit und Unterstützen den Kampf der dort geführt … Mehr Aktionen: Erdogan stoppen – Afrin verteidigen

Bericht: Demonstration zum Welt-Kobane-Tag

Heute haben wir in Stuttgart eine Demonstration zum Welt-Kobane-Tag unter dem Motto „Widerstand gegen den Staatsterror der Türkei – Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften in der Türkei und mit Rojava“ gemacht. Rund 600 Menschen beteiligten sich an der ausdrucksstarken Demonstration. In einem internationalistischen Block vereinte sich die deutsche, kurdische und türkische Linke.

Bericht: Solidaritätsdemo für die hungerstreikenden politischen Gefangenen

Heute fand in der Stuttgarter Innenstadt eine Solidaritätsdemonstration für die hungerstreikenden politischen Gefangenen in der Türkei statt. 400 Menschen schlossen sich ihr an. Übertriebene Polizeipräsenz und unbegründetes Dauerabfilmen seitens der Polizei konnten die Demonstration weder einschüchtern, noch von einem lautstarken Ausdruck abhalten.

Bericht 12.04: Kundgebung in Solidarität mit den hungerstreikenden Gefangenen in der Türkei

Seit Montag finden in Stuttgart von einem Bündnis aus fortschrittlichen türkischen, kurdischen und deutschen Organisationen aus Solidarität mit den 219 hungerstreikenden Gefangenen in der Türkei und aus Protest gegen die massive Repression tägliche Mahnwachen statt. Für den gestrigen Mittwoch hat die Initiative Kurdistan Solidarität – Stuttgart die Gestaltung der Mahnwache übernommen und veranstaltete ab 18 … Mehr Bericht 12.04: Kundgebung in Solidarität mit den hungerstreikenden Gefangenen in der Türkei

Kundgebung in Solidarität mit den politischen Gefangenen in der Türkei

Eine erneute Repressionswelle trifft kurz vor dem Referedum die revolutionäre Linke in der Türkei. Seit letzter Woche wurden 141 AktivistInnen festgenommen und mehrere Hundert werden gesucht. In den überfüllten Knästen sind Folter, Disziplinarstrafen, Misshandlungen an der Tagesordnung. Jegliche medizinische Versorgung wird verwehrt. Über 98 politische Gefangene befinden sich im Hungerstreik. Einige von ihnen seit über … Mehr Kundgebung in Solidarität mit den politischen Gefangenen in der Türkei

Bericht zum 8.April: Kundgebung in Solidarität mit dem Hungerstreik der politischen Gefangenen

Am vergangenen Samstag beteiligten sich um die 80 TeilnehmerInnen an der Kundgebung gegen die Repression der revolutionären Linken in der Türkei und solidarisierten sich mit dem Hungerstreik der politischen Gefangenen. Das Präsidialsystem das die Macht Erdogans und des AKP Regimes mit dem Referendum offiziell sichern soll, wird gewaltvoll umgesetzt. Revolutionäre Linke in der Türkei sind … Mehr Bericht zum 8.April: Kundgebung in Solidarität mit dem Hungerstreik der politischen Gefangenen

8.4. Kundgebung wegen der Repression gegen die revolutionäre Linke in der Türkei

Die für diesen Samstag geplante Demonstration in Mannheim wurde verboten. Dieser Schritt der Behörden ist eine unmittelbare Unterstützung für Erdogan und die AKP  – indem der Protest der Opposition und linker Organisationen verboten wird. In der Türkei schlägt erneut eine Repressionswelle gegen die revolutionäre Linke in der Türkei, zudem befinden sich über 96 politische Gefangene … Mehr 8.4. Kundgebung wegen der Repression gegen die revolutionäre Linke in der Türkei

Am 8. April nach Mannheim: „Stoppt den Staatsterror in der Türkei! Weg mit dem Verbot der PKK!“

Anfang Januar 2017 wurde im türkischen Parlament für ein Referendum zur Verfassungsänderung abgestimmt. Das Referendum am 16. April soll das von Erdogan und dem AKP-Regime angestrebte Präsidialsystem einführen. Seit Januar hat sich die Lage in der Türkei nochmals zugespitzt, die Repression gegen demokratisch-fortschrittliche und linke Kräfte, sowie die kurdische Bevölkerung hat zugenommen. Vor dem Referendum … Mehr Am 8. April nach Mannheim: „Stoppt den Staatsterror in der Türkei! Weg mit dem Verbot der PKK!“

Bericht zur Newroz-Demonstration am 20.März

Am Montag den 20. März fand in Stuttgart eine Demonstration zum kurdischen Neujahrsfest Newroz mit etwa 600 TeilnehmerInnen statt. Newroz wird von Kurdinnen und Kurden auf der ganzen Welt auch als Fest des Widerstands gefeiert. Dieses Jahr stand vor allem der Kampf gegen das geplante Präsidialsystem Erdogans im Mittelpunkt. Um uns solidarisch mit unseren kurdischen … Mehr Bericht zur Newroz-Demonstration am 20.März

Gedenkveranstaltung zu den internationalen Kämpferinnen und Kämpfer

Am 7.März ist Ivana Hoffmann als erste Internationalistin aus Deutschland in die Widerstandsgeschichte von Rojava eingegangen. Bei einer Gedenkveranstaltung soll an die internationalistischen Kämpferinnen und Kämpfern erinnert und das Thema Gedenken aufgegriffen werden. Anschließend gibt es eine Ausstellung über die Gefallenen. Gedenkveranstaltung über die internationalistischen KämpferInnen: Donnerstag, 9.März | 19 Uhr | Linkes Zentrum Lilo … Mehr Gedenkveranstaltung zu den internationalen Kämpferinnen und Kämpfer

Infoveranstaltung mit dem Lower Class Magazin

—Leider ist die Infoveranstaltung kurzfristig abgesagt——- Alternativ gibt es eine Diskussionsrunde über die akutelle Situation der Türkei von der Initiative Kurdistan- Solidarität Stuttgart Beginn 19 Uhr | Linkes Zentrum Lilo Herrmann   Infoveranstaltung mit einem Genossen vom Lower Class Magazin zur aktuellen Situation der Türkei Freitag, 3.3. | 19 Uhr | Linkes Zentrum Lilo Herrmann … Mehr Infoveranstaltung mit dem Lower Class Magazin

Bericht über die Kundgebung gegen den Staatsterror

  Am 22.Februar beteiligten sich um die 70 Menschen an der Kundgebung, die im Rahmen der Kampagne „Gegen den Staatsterror der Türkei – Internationale Solidarität aufbauen“ am Rotebühlplatz in Stuttgart stattfand. Die TeilnehmerInnen bestanden aus der migrantischen und deutschen Linke.Die Kundgebung diente dazu um auf die aktuelle Situation in der Türkei aufmerksam zu machen.

Kundgebung gegen den Staatsterror in der Türkei

Im Rahmen unsere Kampagne „Gegen den Staatsterror der Türkei – Internationale Solidarität aufbauen!“  findet eine Kundgebung am Mittwoch, 22.02.2017, statt! Am 09.April soll mit einem Referendum die Verfassung vom parlamentarischen System zu einem Präsidialsystem verändert werden. Das Vorhaben Erdogans ein Präsidialsystem zu errichten spitzt die Lage in der Türkei weiter zu. Der Widerspruch zwischen der … Mehr Kundgebung gegen den Staatsterror in der Türkei

Gegen den Staatsterror der Türkei- Internationale Solidarität aufbauen!

Der Startschuss für unsere Kampagne „Gegen den Staatsterror der Türkei – Internationale Solidarität aufbauen!“  hat begonnen. Kommt zum Café International am Donnerstag, 16.02.2017 ! Das schier unausweichliche Vorhaben Erdogans, ein Präsidialsystem zu errichten, spitzt die Lage in der Türkei unteranderem in Bakur, den kurdischen Gebieten im Osten der Türkei, weiter zu. Immer deutlicher wird der … Mehr Gegen den Staatsterror der Türkei- Internationale Solidarität aufbauen!

Stoppt den Staatsterror der Türkei – Solidarität auf die Straße tragen!- Bericht vom 26.11.2016

Am Samstagnachmittag, dem 26.November, versammelten sich rund 500 TeilnehmerInnen zu einer Demonstration gegen den Staatsterror der Türkei und gegen die Kriminalisierung von linken und kurdischen AktivistInnen in Deutschland durch die Bundesregierung in der Lautenschlagerstraße. Die Demonstration fand am Tag des Betätigungsverbotes gegen die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) statt, welche im Jahre 1993 von der damaligen Bundesregierung … Mehr Stoppt den Staatsterror der Türkei – Solidarität auf die Straße tragen!- Bericht vom 26.11.2016

Am 26. November in Stuttgart auf die Straße!

Die Demonstration am 26. November bezüglich des türkischen Staatsterrors wird von der Initiative Kurdistan – Solidarität Stuttgart organisiert und von mehreren Gruppen und Organisationen unterstützt. UnterstüzerInnen: Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart Antifaschistische Jugend Rems-Murr AKI – Arbeitskreis Internationalismus Stuttgart Ciwanen Azad Stuttgart Demokratik güçbirligi Platformu Stuttgart (Platform der demokratische Kräfte der Einheit) Die Linke Kreisverband Stuttgart … Mehr Am 26. November in Stuttgart auf die Straße!

Stoppt den Staatsterror in der Türkei!

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Täglich wird die kritische Opposition in der Türkei mit neuen Repressalien überzogen. Die Festnahme von elf PolitikerInnen der pro-kurdischen Partei HDP bildet eine weitere krasse Eskalationsstufe in Erdogans diktatorischer Machtwillkür. So wurden elf HDP-Abgeordnete, einschließlich der zwei Parteivorsitzenden in der Nacht vom 03. auf den 04. … Mehr Stoppt den Staatsterror in der Türkei!

Demonstration: Die demokratische Revolution in Rojava verteidigen!

Rojava ist der Teil in Nordsyrien, welcher an den türkischen Staat grenzt. Seid dem Bürgerkrieg in Syrien ist Rojava durch die kurdischen Selbstverteidigungseinheit (YPG) und Frauen-Verteidigungseinheiten (YPJ) befreit worden, und wird seither verteidigt. Seit Anfang Frühling diesen Jahres gibt es zudem die Syrische Demokratische Front (SDF), in dem sich arabische Einheiten, unter der Führung der … Mehr Demonstration: Die demokratische Revolution in Rojava verteidigen!

Fluchtursachen bekämpfen bedeutet den Kapitalismus bekämpfen!

Die Kampagne „Fluchtursachen bekämpfen“ rief am Samstag, den 8. Oktober zur Teilnahme an einem Aktionstag in der Stuttgarter Innenstadt auf. Der Einladung folgten viele linke Gruppen und Zusammenschlüsse, so dass an der Kundgebung an die 100 Personen teilnahmen. Die Flyer, Transparente, die Stellwand, Infotisch, eine Installation, Musik und Redebeiträge ermöglichten den interessierten PassantInnen, die sich … Mehr Fluchtursachen bekämpfen bedeutet den Kapitalismus bekämpfen!

Stoppt Erdogans Krieg gegen die kurdische Selbstverwaltung

Seit Sommer 2015 führt der türkische Präsident Erdogan Krieg gegen die kurdische Bevölkerung. Beinahe täglich massakriert die türkische Armee ZivilistInnen und zerstört ganze Wohngebiete. Mit dieser Strategie möchte Erdogan seine Alleinherrschaft weiter ausbauen und eine Präsidialdiktatur errichten. Am Samstag, den 25. Juni 2016, versammelten sich kurdische und linke Aktivistinnen zu einer gemeinsamen Kundgebung auf dem … Mehr Stoppt Erdogans Krieg gegen die kurdische Selbstverwaltung