Antirassistische Demonstration in Stuttgart

Artikel von ANF news zur antirassistischen 0711 united Demo:

In Stuttgart hat das Bündnis „United against Racism“ seine erste Aktion durchgeführt. An dem Bündnis sind kurdische Gruppen, Antifa-Gruppen, die Migrantifa und feministische Gruppen beteiligt.

In Stuttgart organisierte die Plattform „United against Racism“ am Samstag eine antirassistische Demonstration. Die Plattform besteht aus einem breiten Bündnis, an dem unter anderen die kurdische revolutionäre Jugendbewegung TCŞ, Antifa-Gruppen, die Migrantifa und das Frauenbündnis beteiligt sind. Die Demonstration stellte die erste Aktion des Bündnisses dar.

Wut über Rassismus in Organisierung wandeln“

Die TCŞ und die Organisation kämpferischer junger Frauen, TEKO-JIN, erklärten: „Unsere Kampagne ‚Zusammen zum Aufstand‘ wird nicht nur in eine Richtung geführt – wir kämpfen zusammen. Als Jugend sind wir wütend, und wir verwandeln unsere Wut über Rassismus in Organisierung.“

Die Demonstrant*innen zogen unter anderem vor ein Polizeirevier und errichteten dort ein symbolisches Grabmal mit den Namen der bei rassistischen Angriffen Getöteten. Sie riefen Parolen wie „Schulter an Schulter gegen den Faschismus“ und „No Justice no Peace“ sowie „Jin, Jiyan, Azadî“.