Aufruf: #LeaveNoOneBehind

+++ UPDATE zum Aktionstag #LeaveNoOneBehind 05.04 +++

In Stuttgart werden verschiedene Stationen präpariert, um auf die Situation an den EU-Außengrenzen aufmerksam zu machen und auch den Bezug zu den Verantwortlichkeiten herzustellen. Die Veröffentlichung der Orte findet am Sonntag statt. Diese Stationen können nach Veröffentlichung gerne besucht und aktiv mitgestalten werden. Wir rufen dabei zu einem achtsamen Umgang mit sich selbst und mit anderen auf: beachtet die allgemeinen Verhaltens- und Hygienevorschriften!
Alle Stationen werden aber auch digital abgebildet werden, sodass man den Stadtspaziergang auch virtuell, von Zuhause aus, verfolgen kann.

WIE KÖNNT IHR MITMACHEN???

(1)   Bastelt Schilder oder Transpis, benutzt unsere Mitmach-Vorlage und zeigt uns eure Forderungen; schnappt Kreide; schnappt euch eure Fahnen!

(2)   Wenn ihr an diesem sonnigen Stuttgart sowieso einen Spaziergang geplant habt, könnt ihr gerne die eine oder andere Station besuchen und eure Statements hinterlassen: WICHTIG: Fotos von euch und euren Aktionen machen; auf Social Media posten oder an stuttgart@seebruecke.org senden.

(3)   Gerne könnte ihr euch auch von Zuhause aus oder in eurer direkten Nachbarschaft beteiligen: Hängt Schilder und Fahnen aus dem Fenster; bemalt die Straße vor eurem Haus mit Kreide; Hängt Forderungen vor lokale Supermärkte, Macht ein Video und teilt uns eure Meinung mit – Lasst eurer Kreativität gerne freien Lauf.

(4)   UND WICHTIG: FOTOS, FOTOS, FOTOS – VIDEOS, VIDEOS, VIDEOS – POSTEN, POSTEN, POSTEN!

Den Aufruf zum Aktionstag findet ihr hier.