Erinnern heißt kämpfen! In Gedenken an Andrea Wolf!

 

„Ich bin eine Internationalistin und Sozialistin. Weil ich diese Werte bei der PKK gefunden habe, bin ich hier.“

„Das sind die letzten überlieferten Worte von Andrea Wolf (Ronahi) nach ihrer Gefangennahme durch türkische Soldaten am 23. Oktober 1998. Daraufhin folterten die Soldaten Andrea und ermordeten sie.“

Die GenossInnen der antikapitalistischen Linke München haben einen Text zum Leben und dem Kampf von Andrea Wolf, sowie der Gedenkkultur geschrieben. Hier findet ihr den Text dazu.

Aus Stuttgart gibt es eine gemeinsame Autofahrt nach München:

Treffpunkt: 27.10. 9:00Uhr, Linkes Zentrum Lilo Herrmann

Advertisements