Erdogan stoppen – Afrin verteidigen! Bericht zu Solidaritätskundgebung 15.03.2018

Gestern Mittag fand, wie jeden Donnerstag, eine Solidaritätskundgebung gegen die Angriffe auf Afrin, im Rahmen der „Solidarität mit Afrin Plattform“ statt. Diesmal wurde der Kundgebungsort ein wenig verändert und unsere Kundgebung fand auf der Königsstraße statt. Es gab zahlreiche Redebeiträge, Musik, Filmausschnitte und da gerade eine Debatte zum Thema im Bundestag stattfand, gab es eine direkte Liveübertragung mit Heike Hänsel, die MdB der Linkspartei ist.

Nachdem in der letzten Woche die Luftangriffe auf Afrin stark zugenommen haben und die Türkische Armee gemeinsam mit dschihadistischen Milizen bis kurz vor Afrin-Stadt vorgestoßen waren, trafen sich letzte Woche mehrmals hunderte Menschen auf der Straße um auf die dortige Situation aufmerksam zu machen. Auch unsere Kundgebung war gut besucht und viele PassantInnen kamen trotz enormer Bullenpräsenz zu unserem Infotisch und hörten sich die Redebeiträge gespannt an. Thematisch ging die Kundgebung auf die aktuelle Situation vor Ort, Deutschland als wichtiger Partner Erdogans und die Repression und Kriminalisierung des Widerstandes in Deutschland ein. Die Stimmung war gut und lautstark wurde gezeigt das alle ihre Solidarität mit Afrin praktisch werden lassen wollten.

Die Bullen zeigten wieder einmal von Anfang an auf welcher Seite sie stehen. Sie versuchten von Beginn unserer Kundgebung an mit massiver Präsenz, Personenkontrollen und ständigem Abfilmen die KundgebungsteilnehmerInnen einzuschüchtern. Als diese entschlossen Parolen riefen und deutlich zeigten, dass man sie damit nicht einschüchtern kann, kam es Abseits der Kundgebung zu zwei Verhaftungen. Man merkt, dass sich die Repression gegen InternationalisInnen in den letzten Wochen verstärkt hat. Dennoch zeigen die Proteste der vergangenen Wochen, dass die Repression und Kriminalisierung ins leere Verlaufen und wir trotz dieser Schikane weitermachen und für Afrin stehen wollen.

Am 24. März findet die nächste Solidaritätsdemonstration in der Lautenschlagerstraße statt. Achtet auch weitere Ankündigungen und nehmt an den Protesten teil.

Erdogan stoppen! Afrin verteidigen!

Hoch die internationale Solidarität!

Advertisements