Bericht von der Solidaritätsdemonstration für Afrin am 03.02.

Über 2500 Menschen gingen heute am 03.02 in Stuttgart auf die Straße um ihren Widerstand gegen die türkischen Angriffe auf Afrin zu protestieren und um ihre Solidariät mit Rojava zu zeigen. Mit einem kraftvollen und lautstarken Demonstrationszug zogen wir von der Lautenschlagerstraße über den Rotebühlplatz zum Schlossplatz. In der Mitte der Demonstration lief ein internationalistischer Bereich mit Menschen aus der kurdischen, türkischen und deutschen Linken. In Parolen und mit Transparenten und Schildern wurde sich mit Afrin Solidarisiert, die Angriffe des türkischen Militärs verurteilt und die deutsche Kriegsbeteiligung angeprangert.

Immer wieder tauchten an verschiedenen Stellen der Demonstration auch verbotene Fahnen auf. Die Demonstration heute hat gezeigt, dass wir auch noch zwei Wochen nach Beginn der Angriffe nicht aufhören auf die Straße zu gehen und unsere Solidarität zu zeigen. So wir wir heute protestiert haben werden wir das auch die nächsten Wochen machen:

Aktionen in Solidarität mit Afrin:
Täglicher Kundgebungsort: Schlossplatz (Kobaneplatz)

 

Montag, 05.02.,15-17 Uhr Mahnwache, 17-19 Uhr Kundgebung


Dienstag, 06.02.,15-17 Uhr Mahnwache, 17-19 Uhr Kundgebung


Mittwoch, 07.02.,14-17 Uhr Mahnwache, 17-19 Uhr Kundgebung

Am Mittwoch haben sich türkische Faschisten in Stuttgart angekündigt,
Kommt zur Mahnwache, um gemeinsam agieren zu können!
Türkischen Faschisten entgegentreten!


Donnerstag, 08.02.,15-17 Uhr Mahnwache, 17-19 Uhr Kundgebung

Am Donnerstag werden wir die Mahnwache und die Kundgebung gestalten.


Freitag, 09.02.,15-17 Uhr Mahnwache, 17-19 Uhr Kundgebung


Samstag, 10.02. Demonstration in Stuttgart. Weitere Informationen folgen später.

 

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen!

Hoch die Internationale Solidarität!

Advertisements