Hinein in den internationalistischen Bereich auf der Solidaritätsdemonstration

Erdogan stoppen – Afrin verteidigen!
Hinein in den internationalistischen Bereich!

Am 20. Januar begann die türkische Armee, unterstützt durch islamistische Banden, einen Angriff auf Afrin in Rojava. Zuvor zog sich Russland aus der Region zurück und billigte somit den Angriff. Auch die USA und die BRD billigen diesen Angriff, trotz all der heuchlerischen Kritik und Aufrufen zur Zurückhaltung. So werden mit deutschen Leopard2-Panzern kurdische Stellungen angegriffen, ohne das die deutsche Regierung ein Problem damit hätte.Es zeigt sich deutlich, dass diese imperialistischen Mächte kein Interesse an einer fortschrittlichen Gesellschaft, wie in Rojava, haben.

Erdogan und die AKP greifen durch Afrin den Aufbau des fortschrittlichen Projekts in Rojava an. So schaffte es die kurdische Befreiungsbewegung, zusammen mit allen Ethnien die in der Region leben, nicht nur den IS zu besiegen, sondern auch eine befreite Gesellschaft aufzubauen.

Mit demokratischen Selbstverwaltungsstrukturen, Frauenbefreiung und einer Wirtschaft, die sich nach den Bedürfnissen der Menschen richtet, steht Rojava in konkreten Widerspruch zu den Plänen Erdogans und der AKP. Diese schaffen gleichzeitig die gesetzliche Grundlage, für paramilitärische, faschistische Banden, die in der Türkei die linke und revolutionäre Kräfte angreiffen.

Rojava ist damit ein konkreter Bezugspunkt für unseren Kampf hier. Entlarven wir die Heuchelei der BRD. Gehen wir hier vor Ort gegen die Profiteure imperialistischer Kriege vor. Reden wir nicht nur von einer fortschrittlichen, befreiten Gesellschaft, sondern gehen auf die Straße, um Afrins und somit Rojavas Verteidigung zu unterstützen.

Solidarität mit den linken und revolutionären Kräften in der Türkei!Solidarität mit dem Widerstand in Rojava!

Hinein in den internationalistischen Bereich auf der Solidaritätsdemonstration für Afrin am Samstag:
03. Februar 13 Uhr Lautenschlagerstraße Stuttgart (gegenüber vom Hauptbahnhof)

Und am Mittwoch, 07. Februar, türkischen Faschisten in Stuttgart den Weg versperren. Achtet auf Ankündigungen, werdet aktiv!

Hoch die Internationale Solidarität!

Advertisements