Erdogan Stoppen – Afrin Verteidigen | Kundgebung auf dem Schlossplatz

Auch heute fand auf dem Schlossplatz eine Mahnwache mit anschließender Kundgebung statt. Als Teil der Êdî Bese – Es reicht Plattform haben wir heute die Mahnwache und die Kundgebung gestaltet.

Mit einer Bilderausstellung haben wir das fortschrittliche Modell Rojava vorgestellt. In verschiedenen Durchsagen sind wir auf die Angriffe auf Afrin und auf die deutsche Kriegsbeteiligung eingegangen. Mit Blut befleckte Puppen sollten die toten Menschen in Afrin verdeutlichen, an denen die Bundesregierung eine Mitschuld trägt.

Verschiedene Bilder zeigten die türkischen Kriegsverbrechen in Afrin. Wie aktuell die Angriffe auf Afrin sind hat sich auch heute wieder gezeigt. Immer wieder kamen PassantInnen am Infostand vorbei, informierten sich über die Lage und solidarisierten sich mit den Protesten.

Solange die Angriffe auf Afrin andauern, werden wir unsere Solidarität mit den Kämpfenden vor Ort auf die Straße tragen. So auch auf der Solidaritätsdemonstration am kommenden Samstag den 03.02. Um 13:00 fängt in der Lautenschlagerstraße die Auftaktkundgebung an.

Den Aufruf zu dem internationalistischen Bereich auf der Demonstration am Samstag findet ihr hier.

 

 

Advertisements