25.05: Café International

Cafe international #2

 

Kommt zum Café International!

Am 25.05. um 19 Uhr im Linken Zentrum Lilo Herrmann(Böblinger Straße 105, 70199 Stuttgart)

 

Dieses Mal mit gibt es einen Input zur aktuellen Situation in der Türkei. Außerdem wollen wir Briefe an unsere politischen Gefangenen schreiben.

Input: Wie ist die aktuelle Lage in der Türkei?

Am 16. April ergab das Referendum in der Türkei eine knappe Mehrheit für ein Präsidialsystem Erdogans. Zuvor wurden mit staatlicher Gewalt und Repression kritische Stimmen mundtot gemacht, wovon vor allem die revolutionäre Linke und die kurdische Bevölkerung in der Türkei betroffen waren. Gerade sie stellten eine Gefahr bei seiner Machtsicherung dar. Trotz dem Angstklima haben Teile der Bevölkerung gegen das, von Erdogan angestrebte, Präsidialsystem gestimmt. Bei unserem Café International wollen wir mit einem Input einen Blick auf die aktuelle Situation in der Türkei werfen und diese bewerten.

Unsere Solidarität gegen Repression – Briefe schreiben an unsere gefangenen GenossInnen

Mit der sich zuspitzenden Situation in der Türkei, wurde auch die aktive Unterstützung der BRD immer offensichtlicher. Beispielsweise kriminalisiert sie die kurdische und türkische Linke hier in der BRD mithilfe der §129 „Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung“, den gerade durchgesetzten Verboten von Fahnen und Symbolen und weiteren Verschärfungen der Gesetzgebung.

Davon betroffen sind unter anderem kurdische Jugendliche, die schon in der Vergangenheit Zielscheibe des deutschen Staates waren. Die Verbote sollen legale Strukturen, die die Türkei kritisieren und ihre Rolle aufdecken könnten, verbieten und handlungsunfähig machen. Die betroffenen AktivistInnen sind unsere Freundinnen und Freunde, mit denen wir gemeinsam unsere politische Arbeit gestalten.

Daher antworten wir auf die Repression mit unserer Solidarität. Lasst uns Briefe an die politischen Gefangenen, wie Muhlis K., unseren GenossInnen von ATIK und den inhaftierten kurdischen Jugendlichen, schreiben. So lassen wir unsere Freundinnen und Freunde nicht alleine. Unsere Solidarität reicht über die Knastmauern hinweg.

Internationale Solidarität aufbauen!

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Advertisements